Hundetrainerausbildung

Die Hundetrainerausbildung entspricht den gesetzlichen  Richtlinien zur Ausbildung eines Hundetrainers. 

Sie besteht aus 96 Zeitstunden und wird variabel als Block- oder Wochenausbildung angeboten, in Gruppen bis max. 4 Teilnehmern. Dauer 12 Monate. 

Nach bestandener Abschlußprüfung kann man mit dem Zertifikat, dem pol. Führungszeugnis, einem Geweberegisterauszug und einer Teilnahmescheinigung an einem Erste Hilfe Kurs für Hunde, beim zuständigen Veterinäramt die kostenpflichtige Zertifizierung zum Hundetrainer erlangen.

 

Ausbildungskosten:

 

Anmeldegebühr bei Vertragsabschluß:

600,- Euro

danach 12 x 200,- Euro

insgesamt also 3000,- Euro

 

Der Einstieg in die Ausbildung ist jederzeit möglich.

Vorab wird ein kostenfreies Infogespräch angeboten, zum Kennenlernen und zur Klärung aller noch anfallenden Fragen.

 

Ausbildungsort ist Düren.

 

Zielsetzung der Ausbildung:

 

Angesprochen sind alle Personen, die sich in irgendeiner Art und Weise beruflich oder privat mit Hunden beschäftigen.

Der respektvolle Umgang mit Mensch und Hund , Kommunikation und Körpersprache, rassetypische Eigenschaften und Erkrankungen, der Unterschied zwischen Beziehung und Erziehung, Hunde aus dem Ausland, behinderte Hunde, problematische Hunde, artgerechte Hilfsmittel ( Halti, Clicker, Discscheiben, Schleppleine ), Einzelcoaching , Aufbau kleiner Ausbildungsgruppen und der Einsatz von therapeutischen Maßnahmen wie Bachblüten, Massage und Tellington Touch u.v.m. sind Gegenstand der Ausbildung.

 

Daher eignet sich diese Ausbildung auch für Hundehalter, die sich nicht selbstständig machen wollen - auf Wunsch kann dann am Ende der Ausbildung auf die Abschlußprüfung verzichtet werden.

 

Die Hundetrainerausbildung entspricht den gesetzlichen  Richtlinien zur Ausbildung eines Hundetrainers. 

Sie besteht aus 96 Zeitstunden und wird variabel als Block- oder Wochenausbildung angeboten, in Gruppen bis max. 4 Teilnehmern. Dauer 12 Monate. 

Nach bestandener Abschlußprüfung kann man mit dem Zertifikat, dem pol. Führungszeugnis, einem Geweberegisterauszug und einer Teilnahmescheinigung an einem Erste Hilfe Kurs für Hunde, beim zuständigen Veterinäramt die kostenpflichtige Zertifizierung zum Hundetrainer erlangen.

 

Ausbildungskosten:

 

Anmeldegebühr bei Vertragsabschluß:

600,- Euro

danach 12 x 200,- Euro

insgesamt also 3000,- Euro

 

Der Einstieg in die Ausbildung ist jederzeit möglich.

Vorab wird ein kostenfreies Infogespräch angeboten, zum Kennenlernen und zur Klärung aller noch anfallenden Fragen.

 

Ausbildungsort ist Düren.

 

Zielsetzung der Ausbildung:

 

Angesprochen sind alle Personen, die sich in irgendeiner Art und Weise beruflich oder privat mit Hunden beschäftigen.

Der respektvolle Umgang mit Mensch und Hund , Kommunikation und Körpersprache, rassetypische Eigenschaften und Erkrankungen, der Unterschied zwischen Beziehung und Erziehung, Hunde aus dem Ausland, behinderte Hunde, problematische Hunde, artgerechte Hilfsmittel ( Halti, Clicker, Discscheiben, Schleppleine ), Einzelcoaching , Aufbau kleiner Ausbildungsgruppen und der Einsatz von therapeutischen Maßnahmen wie Bachblüten, Massage und Tellington Touch u.v.m. sind Gegenstand der Ausbildung.

 

Daher eignet sich diese Ausbildung auch für Hundehalter, die sich nicht selbstständig machen wollen - auf Wunsch kann dann am Ende der Ausbildung auf die Abschlußprüfung verzichtet werden.

 


Anrufen